Du musst nicht reisen um frei zu sein…

_Wenn du siehst, wie das Flugzeug verschwindet, träumst du dann auch davon, dass du drin sitzt__

 

„Plötzlich ist das Studentenleben um und man findet sich im Arbeitsleben wieder…“

Wie vielen Menschen geht es so im Leben!? Bist auch du einer davon?
Grundsätzlich ist es nichts schlimmes, einen Job zu haben, wenn man ihn liebt und er einen weiter bringt. Mit weiter bringen meine ich nicht, berufliches Aufsteigen. Nein, ich meine geistig. Ich meine einen Job der einen fordert und nicht stagnieren lässt.

Doch leider sehe ich immer wieder, auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, dass sie stagnieren und ihr Leben ‚aufgegeben‘ haben. Sie fahren nach einem gewissen Schema was ihnen die Gesellschaft ‚vorgegeben‘ hat. Schön nach dem Prinzip – der einfachste Weg ist es sich leiten zu lassen!

DER SINN DES LEBENS!?

Bist du auch jemand, der gern mal ausbrechen würde um neue Abenteuer zu erleben? Hast aber ständig diese Worte im Hinterkopf: ‚Das Leben macht es mir nicht einfach‘‚Ich habe jetzt Familie / bzw. einen Job der es mir nicht mehr erlaubt mein Leben zu genießen.‘‚Wie schön war es damals, als ich noch Student war, Parties, einfach mal das Leben laufen lassen!‘

Dann solltest du was an deinem Leben ändern und nicht stagnieren. Setze deine Prioritäten an den richtigen Fleck!
Eines möchte ich hier aber noch klarstellen: Ich sage nicht, dass wenn du Familie oder einen Job hast, der dir dein Lebensunterhalt finanziert, du alles stehen und liegen lassen sollst. Ich möchte es nur klar machen und dir auf den Weg geben, dass du anfangen sollst dein eigenes Leben zu genießen. Vernachlässige dabei aber nicht deine Liebsten, binde sie ein und habt Spass zusammen. Lauft nicht dem geregelten Leben nach und dann am Ende des Lebens musst du traurig feststellen, was du alles verpasst hast, oder was du alles noch gern gemacht hättest…

MEIN LEBEN…

Genau aus diesem Grund und weil ich es irgendwie schon früh in meinem Kopf hatte, nicht der gesellschaftlichen Norm hinterher laufen zu wollen, habe ich mein Leben so gewählt wie es jetzt ist.

In Kürze werde ich 30. Jahre jung, hatte noch nie einen festen Job und geschweige dessen eine (eigene) Familie. Aber ganz ehrlich, ICH BIN GLÜCKLICH! Denn ich habe bis jetzt immer das gemacht, was mich interessiert, habe die Welt gesehen, genieße meine Tage und gebe vieles zurück an euch da draußen! Sei es die 12 Jahre im sozialen Bereich, wo ich zwei Ausbildungen und ein Studium gemacht habe, oder sei es dieser Blog, mit welchem ich dir zeigen möchte, was es bedeutet glücklich zu sein! Alles natürlich auf dem Gerüst des Reisens aufgebaut…
Klar genieße ich mein Leben, viele Menschen würden aber behaupten, dass ich faul wäre, weil ich nicht arbeiten (das standart Model, was jeder im Kopf hat) möchte. Doch für mich ist es kein faul sein, denn ich ‚arbeite‘ ja. Kreiere meine eigenen Projekte, habe immer wieder Jobs in der Welt um meine Reisen zu finanzieren.

Ich behaupte hier einfach mal, dass es der Neid ist, der aus vielen Menschen spricht. Meiner Erfahrung nach kann ich behaupten, dass viele Menschen selbst gern mal ausbrechen würden, sie trauen sich aber nicht, weil ihr doch so ‚sicheres‘ Gerüst sonst zusammenbrechen würde und sie sich Gedanken machen müssten, was sie aus ihrem Leben machen möchten…

LIFE OF BALU

„Dann freu ich mich- mich ab und zu mit Menschen aus zu tauschen.. die im Inneren so seltsam unbeschwert ticken wie ich!“
Dieser Satz kommt von einer meiner Leserinnen. Sie hat jung Kinder bekommen und ist glücklich. Sie versucht, ihr Freiheitsgefühl an ihre Kinder weiter zu geben, nimmt sie mit auf Wochenendtrips, sie gehen Angeln und genießen das Leben, auch wenn sie einen Job hat.

Ich finde diese Variante des Lebens sehr toll und akzeptabel. Ich freue mich für sie und hoffe, dass sie weiter ihrem Leben eine kreative Ader gibt.

Ich selbst lasse mich immer wieder von anderen Projekten, die mir so über den Weg laufen, inspirieren. So beispielsweise das Projekt von THE ROLLING HOME. Calum & Lauren sind mittlerweile seit 2010 in ihrem VW T4 in Europa unterwegs und genießen das Leben in Freiheit.
Nachdem ich meinen Bus Balu im Oktober letzten Jahres gekauft habe, ist mir ihr Projekt über den Weg gelaufen und hat mir eine neue Idee in den Kopf gesetzt.

Mit meinem neuen Projekt LIFE OF BALU werde ich mir einen Traum erfüllen und einen wichtigen Punkt meiner Bucket List streichen, die Nordlichter! Diese sind schon seit Jahren ein Traum. Es muss unbeschreiblich und einfach atemberaubend sein dieses Spektakel.

Wenn du mehr über mein Projekt Life of Balu erfahren möchtest, dann klick einfach auf das Foto.


Seit dem 19.04.2016 ist nun auch meine Kickstarter Kampagne zu dem Van-Lifestyle Dokumentarfilm Life of Balu online.

 

WAS IST EINE KICKSTARTER KAMPAGNE?

KICKSTARTER ist eine Crowdfunding Webseite im Internet, wo jeder die Möglichkeit hat, sein Projekt durch die Hilfe von anderen Menschen in der Welt finanzieren zu können.
In meinem Fall benötige ich die Hilfe von euch, da ich einen Ein-Mann Produktion bin, euch aber einen Dokumentarfilm bieten möchte, der auf einem hohen Niveau fundiert. Es soll nicht nur ein null-acht-fünfzehn Film werden, ich will euch mitnehmen auf das Abenteuer von Balu und mir. Du sollst den frischen Wind um deine Nase spüren, ich will das du mit uns unter freiem Himmel schläfst und die Freiheit in dich aufnimmst.

Aber um dir dieses Erlebnis mit meinem Van-Lifestyle Dokumentarfilm bieten zu können, benötige ich deine Unterstützung. Deswegen habe ich auch eine Kickstarter Kampagne ins Leben gerufen!

 

Es gibt verschiedene Wege wie du mich unterstützen kannst.

Teile meine Kickstarter Kampagne mit deinen Freunden und verfasse ein paar liebe Worte dazu.

Erzähle deinen Freunden und Verwandten von LIFE OF BALU und lass sie ein Teil des Abenteuers werden.

Gehe auf Kickstarter.com, suche nach LIFE OF BALU und such dir ein Geschenkepacket aus.

Egal welche Variante du wählst, die unendliche Dankbarkeit von Balu und mir sind dir sicher!!!

 

Schau doch mal vorbei und hol dir das Abenteuer in dein Wohnzimmer. Klicke dafür einfach auf das Foto hier unten…

Flyer Kickstarter klein

Abschließend möchte ich dir noch etwas mit auf den Weg geben:

Du musst nicht reisen, um frei zu sein! Aber Reisen erleichtert es dir, denn es lenkt dich ab von deinen Routinen, holt dich aus deinem Umfeld, lässt dich wachsen. Und vor allem, musst du deine Komfortzone überschreiten!
Du wirst dadurch auf eine Art wachsen, die du dir nie hättest erträumen lassen!

Setzte deine Prioritäten an den Punkt, wo du sein möchtest und das Leben wird dich dort hin führen … habe keine Angst – wage den Schritt in das Unbekannte.

 

Dein Mogli

Ich freue mich auf deinen freundlichen und hilfreichen Kommentar!